Der zornige Messias

Hast du dir Jesus jemals zornig vorgestellt?

Soweit ich das sehe, gab es drei Dinge, die Jesus unvorstellbar zornig machten.

  • Wenn Jesus etwas gar nicht ausstehen konnte, dann war das die Selbstgerechtigkeit der Religiösen. An Ihre Adresse schleuderte Er Worte wie „blinde Blindenführer“, „Heuchler“, „Narren“, „weißgetünchte Gräber“, „Schlangenbrut“ und, man halte sich an der Stuhllehne fest, „Kinder des Teufels“.

Für Jesus waren Sünder, die sich zu ihrer Sündhaftigkeit stellten, allemal lieber als die Allzu-Frommen, die sich für etwas Besseres hielten.

  • Menschen, die Kindern Schaden zufügten. Kinder lagen Jesus besonders am Herzen. Er spielte mit ihnen, stellte sie ins Zentrum Seiner Predigt, lobte ihre Kindlichkeit. Er segnete sie und setzte sich besonders für sie ein. An die Erwachsenen gerichtet sagte Er: „Wer aber einen dieser Kleinen, die an mich glauben, zu Fall bringt, für den wäre es besser, wenn ihm ein Mühlstein um den Hals gehängt und er in die Tiefe des Meeres versenkt würde.“ (Mt 18,6)

Ob Er wohl, wenn Er ein Kind sah, daran dachte, was nach Seiner Geburt in Bethlehem geschehen war? Ob Er in Seinem Herzen das Schreien der unschuldigen Kinder hörte, die von der Staatsmacht umgebracht worden waren?

  • Als Jesus auf dem Weg nach Jerusalem war, sah Er einen Feigenbaum, der in seiner Blüte stand. Normalerweise war das Blätterkleid, das dieser Baum trug, ein Zeichen dafür, dass er auch Früchte an sich hatte. Doch als Jesus näherkam, bemerkte Er, dass der Baum zwar schön anzusehen aber fruchtlos war. Dies erzürnte Ihn so sehr, dass Er den Feigenbaum sogar verfluchte. Ob dies ein Zeichen für uns ist, dass das Sein wichtiger ist als der Schein?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s