Meine Niederlage

Es fühlt sich wie die herbste Niederlage meines ganzen Lebens an.

Es ist, als wäre ich meinem ganz persönlichen Goliath gegenüber getreten, hätte eine Unzahl Steine aufgehoben und auf meinen Feind abgefeuert. Doch keiner der Steine traf sein Ziel. Alle schienen sie durch die Luft zu schwirren und nirgends anzukommen.

Es ist, als würde ich nun gebeugt das Schlachtfeld verlassen – während Goliath mich und meinen Gott verspottet.

Ich höre noch den Onkologen sagen: „Es gibt keine Wunder. Sie werden sterben.“

Und mehr noch: Nicht nur ich habe Steine auf ihn abgefeuert, sondern auch noch eine große Anzahl treuer Nachfolger Jesu. Sie standen ja auch alle dort, am Schlachtfeld, und schossen ihre Gebets-Steine ab.

Ich frage mich: Wo sind all diese Gebete jetzt?

Hebt jemand diese Steine auf und sammelt sie?

Oh, ich weiß, dass der Kampf erst beendet ist, wenn der letzte Atemzug getan ist. Gott hat noch immer alle Karten in der Hand. Und doch fühlt es sich wie eine Niederlage an – und ich frage mich, wieviele Leute wohl enttäuscht sind vom Verlauf der Kämpfe.

ABER: Trotz aller Fragen und trotz aller Gefühle:

CHRISTUS VICTOR!

Jesus ist Sieger!

Sein Sieg hängt nicht von meinen Fragen und schon gar nicht von meinen Gefühlen ab!!! Meine Gefühle können trügen. Jesus trügt nie!

Wenn man alle Texte des Neuen Testaments analysiert, die das Blut Jesu oder das Kreuz zum Inhalt haben, dann gibt es einen bunten Strauß von Aussagen, was Blut und Kreuz bewirken und bedeuten. Am allerdeutlichsten tritt dabei aber eine Stoßrichtung zu Tage: Durch das Blut und das Kreuz hat Jesus über alles Widergöttliche und Schlechte gesiegt!

CHRISTUS VICTOR!

Was wie eine Niederlage aussah, nämlich der Tod am Kreuz, brachte den Sieg!

Jesus ist Sieger!

Was auch in meinem Leben wie eine Niederlage aussieht, nämlich mein Dahinsiechen und langsames Abschiednehmen, wird Er in einen Sieg verwandeln. — Wie auch immer das aussehen wird.

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ursula Fröhlich sagt:

    Ich bin entschieden mit dir/euch in der Nachfolge Jesu zu bleiben. Wir wissen nicht, wie es weiter geht. Doch halten wir euch weiterhin ans Vaterherz mit jedem Schrei, mit jeder einzelnen Träne, mit jedem ohnmächtigen atmen von euch, mit all den Fragen und Gefühlen. Und ich spreche weiterhin den Sieg Jesu aus, nicht krampfhaft, doch mit vollem Vertrauen, dass er euch hilft, tröstet, ermutigt und seine liebenden Hände dich berühren. In jeder Situation. Jesu Liebe soll sich zeigen in jeder Minute im „Dahinsiechen“ und „Abschiednehmen“ wie du es ganz konkret nennst. Auch bei den Kindern. Komm Heiliger Geist in deiner Fülle und berühre du jedes einzelne. Gleichzeitig sagen wir STOPP dem Dahinsiechen im Namen von JESUS und bitten: Stärke du Herr übernatürlich Christians Immunsystem. Der Herr segne dich und behüte dich, der Herr lasse leuchten sein Angesicht über dir und sei dir gnädig. Der Herr erhebe sein Angesicht auf dich und gebe dir Frieden. Verbunden in CHRISTUS VICTOR

    Gefällt 1 Person

    1. Esther Rieser sagt:

      HALLELUJA! SO SEI ES!

      Gefällt mir

  2. Das Wunder, das Gott wirkt, ist frei. Wie es für Dich aussehen wird wissen wir nicht. Wir brauchen Gott nicht sagen, wie Wunder aussehen sollen. Christus Sieger! „Ich lebe auch ihr sollt leben“. Dein Vertrauen rettet Dich. Gottes Segen Dir und Allen, die mit Dir verbunden sind. Die Gärtnerin mit dem gruenen Daumen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s